Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Wir warn im Osten, wir warn im Westen, doch in Räpitz ist`s am besten!

Logo„Wir sind heute zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise ...“

Ja Leute, kann man den Mann mal bitte ausreden lassen?

… leider nicht genehmigt wurde.“

Erich und seine alternden Politgenossen brauchen ein wenig länger, um den Kater von den Feierlichkeiten am 7. Oktober loszuwerden und um nicht mit einer erheblichen Reststandarte vor die versammelte Weltpresse zu treten, schicken Sie am 9. November den Praktikanten vom ZK, um ein paar Informationen in die Welt zu schicken. Konnte doch keiner ahnen, dass auf einer Pressekonferenz Rückfragen gestellt werden.

Keine blöden Fragen stellen und die Leute ausreden lassen. Diese einfachen Regeln, die damals eigentlich noch jedes Schulkind beherrschte, wurden nicht eingehalten und das haben wir nun davon. Seit 30 Jahren versuchen die Genossen aus dem Westen nun schon sich bei uns zu integrieren. Mittlerweile haben auch die Herrschaften in den oberen Etagen festgestellt, dass nicht alles „all right“ war. Da wünscht sich so mancher schon seit längerem die Mauer zurück. Doch was wäre dann?

Logo 2020Wir entführen Sie zum Fasching in Räpitz in eine Parallelwelt. Während wir gemeinsam den 70. Jahrestag der DDR feiern, gehen wir grundlegenden Fragen unserer Zeit nach:

Wie bereitet die Staatssicherheit die Genossen auf die Herausforderungen der Digitalisierung vor? Was passiert, wenn die Jungpioniere Hänsel und Greta plötzlich Freitags gegen die Abholzungsmaßnahmen ihrer Eltern protestieren und wird David Hasselhoff seine Looking for freedom – Tour nach den erfolgreichen Auftritten in Wilhelm-Piek-Stadt, Schwedt und Gera auch in Räpitz mit Begeisterung fortsetzen?

Also Genossen, kommt zum Fasching in Räpitz und Ihr werdet es erfahren.

Mit Soz. Gruß

Frohes neues Jahr 2020 wünscht die SG Räpitz 1948 e.V.

Für unseren Verein war das zurückliegende Jahr 2019 von einigen sehr turbulenten Ereignissen geprägt. Im Frühjahr startete unsere 1. Herren mit der großen Chance auf den Aufstieg in die Rückrunde der vergangenen Saison. Keiner mochte das Wort „Aufstieg“ so richtig in den Mund nehmen, denn trotz der guten Platzierung zur Winterpause hätte ja noch einiges schief gehen können. Glücklicherweise waren wir von größerem Verletzungspech verschont geblieben, so dass die Trainer durchgehend auf einen guten Spielerkader zurückgreifen konnten. Die ersten Spiele verliefen sehr erfolgreich, gefolgt von einigen Unentschieden und wenigen Niederlagen, wobei zeitgleich aber auch die Konkurrenten patzten. Dies führte zu einem stetigen auf und ab in der Tabellenspitze. 

 

2 Spieltage vor Schluss erfuhren wir dann direkt nach dem Abpfiff, dass durch eine überraschende Niederlage der anderen Aufstiegskandidaten der Sprung in die nächste Liga nicht mehr wegzunehmen war. Die Freude war schon zu diesem Zeitpunkt riesengroß. 

Als es im Juni dann zum großen Saisonfinale als Tabellenführer zum Revierderby nach Großlehna ging, wollten wir natürlich den Staffelsieg ebenfalls mit nach Hause nehmen. Durch eine überragende Mannschaftsleistung konnte man in Großlehna mit einem 5:2 Sieg den Pokal empfangen und fuhr anschließend zur Party nach Räpitz. 

Nach der Sommerpause war die Vorfreude auf die Spiele in der Stadtklasse allen anzumerken. Jeder fieberte den ersten Spielen entgegen. Mit guten Leistungen starteten wir mit einigen Unentschieden und sehr knappen Niederlagen in die Saison. Spielerisch konnten wir mit den Gegnern der neuen Spielklasse gut mithalten, waren teilweise sogar deutlich überlegen, blieben aber auf Grund zahlreicher nicht genutzter Torchancen ohne Sieg. 

Als man schon ein wenig von einem Negativtrend sprechen konnte, kam im Oktober dann der Auswärtssieg gegen Spielvereinigung Leipzig I. Gleich im Anschluss konnten wir sogar gegen die zweite Mannschaft des SSV Markranstädt vor heimischen Publikum gewinnen. Im Anschluss daran fielen wir aber wieder in das alte Muster zurück und blieben im weiteren Saisonverlauf hinter den Erwartungen.

 

In der zweiten Mannschaft fand ein Generations- sowie ein Trainerwechsel statt. Beendete die Spielgemeinschaft mit Großdalzig die vergangene Saison noch mit Platz 9, konnten die neuen Trainer Michael Rabe & Dirk Galle die nahezu komplett aus der A-Jugend übernommene Mannschaft zum Ende des Jahres auf den dritten Tabellenplatz begleiten. 

Für unseren Verein sind weiterhin die D-Jugend, die E1 & E2 Jugend, die F-Jugend, die G-Jugend sowie die Minis ab 3 Jahren aktiv. Des Weiteren ist es auch möglich, sich in unserer Gymnastiksparte ganzjährig sportlich zu betätigen.

 

Neues aus unserem Verein

Seit Beginn der neuen Saison bieten wir in unserem Verein allen Freizeitkickern die Möglichkeit sich einmal pro Woche auf eine gemütliche kleine Fussballrunde auf dem Räpitzer Sportplatz zu treffen. Gespielt wird meistens Freitags 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr.  Wer Lust hat, kann gerne mitmachen. Die Spielrunden sind für Jung & Alt sowie Männer & Frauen offen. 

Wer Interesse am Mitwirken in unseren Mannschaften hat, meldet sich einfach bei Marcus Fiedler unter 0163 / 7855677.

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Sponsoren und Freunden unseres Vereins ein frohes und gesundes neues Jahr 2020 und laden alle recht zahlreich im neuen Jahr wieder zu unseren Heimspielen sowie zu unseren anstehenden Vereinsaktivitäten wie  z.B. Tischtennisturnier im Januar & Osterfeuer im April ein. 

Turnier 2020

Der Vorstand

 

Bald ist es wieder soweit!

 

49. Rassegeflügel- und Rassekaninchenschau in Schkeitbar

 

Am 14. und 15. Dezember 2019 findet unsere alljährliche Ausstellung in unserem Vereinsheim in Schkeitbar statt. Wir erwarten zahlreiche Aussteller mit einer Tierzahl von ca. 500 Tieren. Ausgestellt werden Hühner; Tauben; Wassergeflügel und Kaninchen, welche die Zuchtrichter am Freitag vor der Ausstellung bewerten.

Wir laden alle Zuchtfreunde und Besucher recht herzlich zu unserer Schau in Schkeitbar, Zur Mühle ein. Die Ausstellung ist am Samstag von 9- 17 Uhr und am Sonntag von 9- 15 Uhr für Besucher geöffnet. Außerdem wartet eine reichhaltige Tombola mit vielen großen und kleinen Preisen auf Sie!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Interessierte Zuchtfreunde können bis zum 01. Dezember 2019 ihre Tiere schriftlich oder per E-Mail unter folgender Adresse melden:

 

Tilo Kühn

Dorfstraße 17 b

04420 Markranstädt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die Ausstellungsordnung sowie die Meldebögen für Geflügel und Kaninchen können hier heruntergalden werden.

 

Ausstellungordnung 2019

 

Anmeldebogen Geflügel

 

Anmeldebogen Kaninchen 

 

Feuerwehralarm - 2. Januar 2020 in Schkeitbar

Wegen dem Brand einer größeren Menge Holz auf dem Grundstück Ranstädter Rain 4 im Ortsteil Schkeitbar (ehem. Schulgrundstück) wurden am 2. Januar um ca. 16.20 Uhr die Ortsfeuerwehren Schkölen/Räpitz, Döhlen/Quesitz, Großlehna und Markranstädt alarmiert. Es waren insgesamt 8 Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz.

Durch schnell eingeleitete Löschmaßnahmen der Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf ein in der Nähe befindliches Gebäude verhindert werden. Menschen und Tiere kamen zum Glück nicht zu Schaden. Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz beendet.

 

 

 

3. Sitzung des Ortschaftsrates Räpitz

Nach der Kommunalwahl im Mai 2019 findet am kommenden Dienstag, den 15.10.2019 - 19 Uhr, bereits die dritte Sitzung des neuen Ortschaftrates im Sportplatzgebäude der SG Räpitz statt. 

Themenschwerpunkt wird das vordere Neubaugebäude in Räpitz sein. Dazu hat der Ortschaftrat den Bürgermeister Jens Spiske, den MBWV Geschäftsführer Frank Sparschuh sowie den MBWV Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Volker Kirschner eingeladen. 

Dieser Themenschwerpunkt wird öffentlich behandelt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können gerne an der Sitzung teilnehmen bzw. auch direkt Fragen und Meinungen an das Gremium richten. 

 

Der neue Ortschaftsrat hat im Verlauf der ersten beiden Sitzungen Roland Vitz zum Vorsitzenden und Annett Zausch zur Stellvertreterin gewählt. 

Weitere Mitglieder sind 

- Jürgen Michels

- Heidrun Frank

- Jessica Gerboth

- Ronny Rackwitz

 

Gerne können Sie die Mitglieder auch direkt bei einem Anliegen kontaktieren. 

Unterkategorien

Vereine/Gruppen

Allgemeine Informationen zu unseren Vereinen und Gruppen

Ortsteile

Allgemeine Informationen zu den Ortsteilen

Gewerbe

Informationen zum Gewerbe

Sponsoren

Informationen zu Sponsoren

Nächste Events

25.01.2020
14:00 - 18:00
4. Tischtennisturnier
07.02.2020
19:00 - 21:00
Freiwillige Feuerwehr Schkölen-Räpitz
21.02.2020
19:00 - 21:00
Freiwillige Feuerwehr Schkölen-Räpitz
23.02.2020
14:00 - 16:00
1. Herren gg. Böhlitz-Ehrenberg I
06.03.2020
19:00 - 21:00
Freiwillige Feuerwehr Schkölen-Räpitz

Kalender

Januar 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Facebook News

Besucher

Heute 921

Gestern 588

Woche 921

Monat 6995

Insgesamt 113281

Aktuell sind 14 Gäste und keine Mitglieder online

Wetter

giweather joomla module

Neuigkeiten aus der Region

Verkehrslage

Satirische Nachtschichten